Vielfalt ist ein strategischer Erfolgsfaktor

Neue Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen der GetDiversity GmbH sind ab 1. Oktober 2016 die erfahrenen Unternehmerinnen und Verwaltungsrätinnen Esther-Mirjam de Boer und Carla Jane Kaufmann. Damit übergeben die beiden Gründerinnen Dr. Barbara Rigassi und Dr. Michèle Etienne den Stab im Rahmen ihrer langfristigen Planung an zwei ebenso kompetente wie engagierte Nachfolgerinnen. Das neue Führungsteam Kaufmann/de Boer setzt die nächsten Entwicklungsschritte von GetDiversity um. Mit dem Ausbau der bisherigen Leistungen will die Vermittlungsagentur Schweizer Organisationen zunehmend dabei unterstützen, wirksame Vielfalt in ihre strategischen Gremien zu bringen. Das neue Beratungsangebot «Diversity by Design» fokussiert auf die systematische Gestaltung von Such- und Auswahlprozessen, die die Ergebnisse zugunsten der Diversität und Qualität steigern. www.getdiversity.ch

 

GetDiversity hat unter der Führung von Dr. Barbara Rigassi und Dr. Michéle Etienne in den vergangenen neun Jahren über 100 Gremien mit strategischen Entscheidungsträgerinnen ergänzt. GetDiversity gilt mit seinem aktiven Netzwerk von über 100 Verwaltungsrätinnen in der Schweiz als erfolgreichstes Unternehmen für die Platzierung von Frauen in strategischen Gremien.

Nun besetzt GetDiversity seine oberste Führungsebene selbst neu. Zukünftige Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen sind die erfahrenen Unternehmerinnen und Verwaltungsrätinnen Esther-Mirjam de Boer (47) und Carla Jane Kaufmann (36). «Wir wollen den Diversitätsbegriff sinnvoll erweitern und neue Medien umfassend nutzen. Gleichzeitig wollen wir die Vision der beiden Gründerinnen weiterführen: Strategische Gremien formen die Zukunft. Vielfalt stellt sicher, dass dies umfassend und nachhaltig geschieht. GetDiversity bringt systematisch Vielfalt in strategische Gremien, denn sie ist ein strategischer Erfolgsfaktor für Innovation und Evolution. Kurz gesagt: gemischte Teams bringen mehr Erfolg.»

Dr. Barbara Rigassi und Dr. Michèle Etienne freuen sich, dass ihr Engagement von der nächsten Generation fortgesetzt und ausgebaut wird: «Unser Ziel war eine Nachfolge für die Vision – nicht einfach nur für die Firma. Esther-Mirjam de Boer und Carla Jane Kaufmann, zwei erfolgreiche und engagierte Unternehmerinnen, teilen diese Vision und werden GetDiversity mit neuen Impulsen weiterentwickeln.»

Anders als bei Executive Search Firmen, pflegt GetDiversity ein persönliches und aktives Netzwerk von über 100 Verwaltungsrätinnen, die sich untereinander kennen und Erfahrungen austauschen.

Dieses Netzwerk umfasst VR-erfahrene und strategiefähige Frauen aus allen Branchen und Berufsgruppen.

Vertreten sind dort u.a. Entscheiderinnen aus Grossunternehmen sowie Unternehmerinnen, leitende Verwaltungsfrauen, führende Exponentinnen von Verbänden und Interessensvertretungen sowie Wissenschaftlerinnen. Diese Breite ist einzigartig in der Schweiz und überzeugt. Neben Verwaltungsratsgremien von Familienunternehmen zählen Verwaltungsräte von KMU und Grossunternehmen, Stiftungsräte, Beiräte, Fachkommissionen, Ausschüsse und Expertengremien zu den zufriedenen Kunden.

Für die strategische Weiterentwicklung steht Dr. Barbara Rigassi dem neuen Team weiterhin zur Verfügung, so wie auch der bisherige Beirat mit Valentin Vogt (Präsident Schweizerischer Arbeitgeberverband, Präsident Burckhardt Compression AG und weitere VR-Mandate), Monika Ribar (Präsidentin des Verwaltungsrates SBB und weitere VR-Mandate) und Dr. h. c. Eva Jaisli (Inhaberin und CEO von PB Swiss Tools, Verwaltungsrätin Berner Kantonalbank und weitere VR-Mandate).

«Ich unterstütze GetDiversity, weil ich davon überzeugt bin, dass wir die Diversity-Ziele in den Schweizer Unternehmen auch ohne Quote erreichen können », sagt Valentin Vogt zu seiner Beiratstätigkeit.

Rundum-Paket für besser gemischte Teams

Das bisherige Dienstleistungsangebot von GetDiversity umfasst die Vermittlung von strategiefähigen Frauen und Männern – «Diversity Search» – sowie die gezielte Ergänzung von geeigneten Frauen-Kandidaturen in firmeninternen Rekrutierungen – «Diversity in the Second Loop».

Der neue dritte Schwerpunkt ist ein Beratungsangebot mit dem Titel «Diversity by Design» und fokussiert auf die Gestaltung von Such- und Auswahlprozessen, die systematisch Team-Vielfalt als Ergebnis von Recruiting-Prozessen steigern und Verzerrungen in Entscheidungen zu reduzieren. Aus der Verhaltungsforschung ist zum Beispiel bekannt, dass Personalentscheide zu Gunsten von mehr Diversität ausfallen, wenn Lebensläufe geschlechtsneutral beurteilt werden.

Für das gesamte Angebot von GetDiversity schöpft die neue Führungsspitze aus einem breiten Kompetenz- und Erfahrungsspektrum. So ist die selbständige Strategieberaterin Esther-Mirjam de Boer selber Mitglied in vier VR-Gremien – einmal als Präsidentin, und sie ist langjährig engagiert für Diversity im Unternehmertum. Dies sowohl im Verband Frauenunternehmen, den sie seit 2013 präsidiert, im Vorstand des Vereins geschaeftsfrau.ch, so wie auch seit 2010 im Rahmen von GetDiversity.

Carla Kaufmann verfügt als Hauptaktionärin und Verwaltungsrätin der companymarket AG über umfassendes Know how im Bereich Nachfolge. Als Mitinitiatorin und Geschäftsleiterin des Vereins geschaeftsfrau.ch setzt sie sich bereits seit 2013 für mehr Diversität in der Unternehmensnachfolge ein.  «Gemeinsam wollen wir GetDiversity als erste Adresse für gemischte Teams in strategischen Gremien positionieren. Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe», lautet die klare Zieldefinition der beiden Teilhaberinnen.

 

Kategorien: